Saisonprogramm 2019

Konzerte Datum Ort    
Weihnachtskonzert mit Kinderkonzert Dezember 2019 Stein AR/ Vaduz
25. Singwochenende November 2019 St. Gallen
Herbstkonzert mit Bach und Pärt 13./ 14. September 2019 St. Gallen/ Teufen
Sommerkonzert mit Bläser und Chor 15./ 16. Juni 2019 Wil, Bischofszell
24. Singwochenende St. Gallen (Bodenseefestival) 25./ 26. Mai 2019 St. Gallen Dom
Passionskonzert mit Französischer Chorromantik 18./ 19. April 2019 St. Gallen/ Teufen

Grusswort 2019 von Eckart Manke

Sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer,  liebe Freunde des Collegium Musicum Ostschweiz

Das erste Jahr des CMOs unter meiner Leitung liegt hinter uns. Wir konnten vom September 2017 bis Ende 2018 spannende musikalische Projekte realisieren und haben dabei Neues ausprobiert und etabliert wie auch Bewährtes beibehalten.

Zum zweiten Mal also darf ich Ihnen nun ein Jahres-programm vorstellen, was mich mit großer Freude erfüllt.

Wir werden das Jahr 2019 beginnen mit zwei Passionskonzerten, in denen neben Duruflés Requiem Chorwerke von Pärt und Fauré erklingen werden.

Im Mai 2019 werden wir in der Kathedrale St. Gallen wieder mir einem Singwochenende im Rahmen des Bodenseefestivals zu Gast sein. Es erfreut uns alle in der Leitung des CMO, dass dieser Termin jeweils von sehr vielen Sängerinnen und Sängern wahrgenommen wird. Diesmal wird Schuberts Messe in G-Dur zur Aufführung kommen.

Im Juni 2019 erwartet Sie ein spannendes Programm mit MozartsGran Partita sowie Bruckners Messe in e-Moll. Die Serenade für Bläser und Kontrabass birgt einige der zauberhaftesten Stellen Musik im Werk Mozarts. Bruckner gelingt in seiner Messe in e-Moll die Synthese eines an Palestrina erinnernden Chorsatzes und einer hochromantischen Harmonik.

Werke von J.S. Bach (Motette Jesu meine Freude) und Arvo Pärt  mit Orgel stehen im September auf dem Programm. Die Werke werden mit Bernhard Ruchti an  der Orgel zur Aufführung gebracht werden.

Aufgrund des großen Zuspruchs und Interesses seitens der Sängerinnen und Sänger veranstalten wir im November 2019 ein zweites Singwochenende. Die  Kantate von J.S.Bach „Herz und Mund und Tat und Leben“ sowie der Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ steht auf dem Programm.

Das Collegium Musicum Ostschweiz wird das Jahr mit Bach beschließen. Neben den Kantaten 1 und 5 des Weihnachtsoratoriums erklingt sein Magnificat D-Dur. Ebenso werden wir die bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beliebt gewordene Reihe "Kinder/ Jugendliche im CMO-Orchester" mit Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder und dem Sprecher Thomas Fuhrer, St. Gallen fortsetzen.

Wir möchten Ihnen, verehrtes Publikum, ein spannendes uns facettenreiches Programm im Jahr 2019 anbieten und freuen uns auf einen regen Besuch unserer Konzerte.

Herzlichst
Eckart Manke, Künstlerischer Leiter CMO

Anmerkung Collegium Musicum Ostschweiz. Es können unter dem Jahr Anpassungen am Konzertprogramm 2019 erfolgen. Wir bitten Sie jeweils unsere Einstiegsseite der CMO Webseite mit den Hinweisen zu Änderungen im Programm zu beachten.

Grusswort 2017/ 2018 von Eckart Manke

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer, wertes Konzertpublikum

Es erfüllt mich mit grosser Freude, das Collegium Musicum Ostschweiz ab der Saison 2017-18 leiten zu dürfen. Das Potenzial von Chor und Orchester ist gross, entsprechend haben wir uns viel vorgenommen. Wir werden Bewährtes beibehalten aber auch neue Akzente setzen. Mit dem Jahresprogramm 2017/ 2018, das ich Ihnen vorstellen darf, hoffen wir, Sie neugierig auf unsere Arbeit zu machen.

Das CMO wird einen Haydn-Zyklus beginnen, der im September 2017 mit den Jahreszeiten, eröffnet. Dieses Werk ist nicht religiös geprägt, vielmehr werden ländliche Szenen musikalisch dargestellt: eine Jagd mit Waldhornklängen, ein Weinfest mit tanzenden Bauern, ein wütender Blitz- und Donnersturm, ein Chorgebet für eine reiche Ernte, der sanfte Einbruch der Nacht, friedselige Glockentöne im Orchester, die zur Abendruhe rufen, ein strahlender Sonnenaufgang und vieles mehr. Haydn zeigt sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf der Höhe seines Schaffens.

Für diese Konzerte konnten wir ein hochkarätiges Solistenterzett gewinnen: Letizia Scherrer, die viele von Ihnen kennen werden. Markus Schäfer, der an grossen Bühnen und in bedeutenden Konzerthäusern zu hören ist. Sowie Raimund Nolte, der in diesem Jahr bei den Bayreuther Festspielen debütierte. Ein Anliegen ist es mir, junge Menschen an grosse Werke heranzuführen. Üblicherweise wird in Kinder- und Jugendkonzerten symphonische Literatur gespielt. Das CMO möchte etwas Neues wagen und kleine Hörer für grosse Musik begeistern, indem es ihnen Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium in einer speziellen Fassung näher bringt. Kinder, Eltern und Grosseltern sind in diesem Konzert gleichsam eingeladen.  Lassen Sie sich durch Bachs bekanntes Oratorium führen.

Unbekannteres hören Sie im Passionskonzert. Rheinbergers Stabat mater, ein Spätwerk des romatischen Komponisten, Poulencs Konzert für Orgel und Orchester sowie das Requiem von Gabriel Fauré stehen auf dem Programm. Ganz bewährt gibt es im Mai 2018 ein Singwochenende, an dem wir Haydns Nicolaimesse erarbeiten und im Dom zu St.Gallen aufführen werden. "Je mehr ich über eine Komposition weiss, umso mehr höre ich." So sagte mir eine Zuhörerin nach einem Konzert. Das neue Format Gesprächskonzerte führen wir im Haydn-Zyklus im Juni 2018 ein; aufgeführt werden die Harmoniemesse und die berühmte Paukenschlag-Symphonie. Machen Sie sich auf einen spannenden Konzertabend gefasst: Zu Beginn möchte ich Ihnen Charakteristika und auch Ungewöhnliches der Kompositionen vorstellen, bevor diese dann im Ablauf erklingen. Die Schauspielmusik von Mendelssohns Sommernachtstraum samt der Texte von Shakespeare unter freiem Himmel erleben an einem laufen Juli-Abend? Lassen Sie sich von Elfen verzaubern und bitten Sie um gutes Wetter! Wohin wir Sie mitnehmen verraten wir noch nicht!

Werfen wir noch einen Blick in die zweite Hälfte 2018. Im  Allerheiligenkonzert 2018 erklingt dann das Requiem des italienischen Komponisten Luigi Cherubini mit nur Männerstimmen. Wann kann man einen Männerchor in der klassischen Musik hören? Noch dazu in einem Requiem!  Auf das Terrain des 20. Jahrhunderts begibt sich das CMO mit dem Weihnachtskonzert im Dezember 2018.  Wir werden dem ersten Teil von Händels Messias Werke des Russen Igor Stravinsky und des Italieners Ottorino Respighi gegenüberstellen.

Das CMO wird im 2017-18 neue Wege beschreiten und Ihnen ein facettenreiches Konzertprogramm aus Bewährtem und Neuem präsentieren. Das CMO mit Chor und Orchester, mein Organisationsteam im Hintergrund sowie ich als Künstlerischer Leiter des CMO freuen uns sehr, Sie in 2017-18 als geschätzte Zuhörerinnen und Zuhörer in unseren Konzerten willkommen zu heissen.

Herzlichst
Eckart Manke, Künstlerischer Leiter CMO

Anmerkung Collegium Musicum Ostschweiz. Das ursprünglich geplante Konzertprogramm 2017/ 2018 musste aufgrund von unverhofften Absagen in der zweiten Jahreshälfte 2018 angepasst werden.